Sparkasse Darlehen

Spareinlagenkredite

In einem richtungsweisenden Urteil gegen eine Sparkasse ist die Aufnahme von langfristigen Darlehen auf Ausnahmen beschränkt. Konzernbilanz: Die Sparkasse rettet und vergrößert sich - News Neuburg Dennoch steht die Standortregion Aachen-Schrobenhausen auf guten wirtschaftlichen Beinen. Die Bilanz zahlen der Sparkasse Aachen-Schrobenhausen für 2018 stimmen überein: Sie erzielte einen Jahresüberschuss von gut zwei Mio. EUR und erhöhte ihr Grundkapital auf rund 135 Mio. EUR. Ungeachtet des Wachstums ist es in dieser ebenso historisch niedrigen Zinsphase über ein Jahrzehnt kaum möglich, mit dem traditionellen Bankengeschäft etwas zu erwirtschaften.

Allerdings muss eine Hausbank genügend Kapital erwirtschaften und ihr Grundkapital aufstocken. Weitere Kredite zu gewähren und damit wenigstens etwas Kapital zu erwirtschaften. Im Jahr 2018 hat die Sparkasse das Kapital auf die sichere Seite gestellt, weil es wächst und zugleich die Ausgaben senkt. Im Jahr 2016 wurden rund 22 Mio. EUR für Administration und Personal aufgewendet, verglichen mit etwas mehr als 20 Mio. EUR im Jahr 2018.

Die Sparkasse hat wie gemeldet im vergangenen Jahr mit dem Abbau von rund 30 Vollzeitarbeitsplätzen angefangen - ohne betriebsbedingte Einschnitte. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch von 50 Arbeitsplätzen bis Ende 2020 gesprochen - ein Drittel der Arbeit. Diese wurde dann gekürzt und das Konzept ist vor allem durch Altersteilzeit und in den Ruhestand getretene Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bereits vollendet, wie Birgit Cischek, Vorsitzende des Vorstands, auf der Jahrespressekonferenz mitteilte.

Doch das ist inzwischen behoben und das Problem wurde auch von der Mitarbeiterseite angegangen, so die Mitglieder des Vorstands. Fazit: Trotz der hohen Tarifverträge und der für die Digitalisierung der Gesellschaft erforderlichen besser ausgebildeten und entlohnten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beläuft sich der Gesamtpersonalaufwand auf rund 14 Mio. EUR, so Michael Appel, Mitglied des Vorstands. Aber auch in die digitalen Dienstleistungen, die Betreuung und die Weiterqualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern will die Sparkasse kräftig in die Zukunft blicken.

Birgit Cischek, Vorsitzende des Vorstands, zog eine gute Zwischenbilanz über die Entwicklung in ihrem Unternehmen und sprach von einer "sehr guten Geschäftsentwicklung". So stieg die Konzernbilanzsumme um fast drei Prozentpunkte auf rund 1,4 Mrd. EUR und die Kreditvergabe um mehr als fünf Prozentpunkte auf 0,8 Mrd. EUR. Cischek, Wörz und Apple sind sich einig, dass die Fusion mit Schröbenhausen vor sechs Jahren eine sehr gute Wahl war.

Wörz schildert, wie der Schnitt lokal und in der aktuellen Grösse zur DNS einer Sparkasse passt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum