Commerzbank Kredit für Selbständige

Bankdarlehen für Selbständige der Commerzbank

Der Ratenkredit der Commerzbank berücksichtigt derzeit keine Selbständigen, Aktionäre oder Partner. Hoher Kreditbetrag bei der Commerzbank möglich Zwei Punkte, die Commerzbank-Kredite von anderen Ratenkrediten unterscheiden, sind hier zu sehen. Ein Vergleich der Finanzierungsmöglichkeiten ist für Unternehmen, Selbständige und Handwerker sehr kostspielig. Da der Modernisierungskredit der Commerzbank seinem Charakter nach eher einem Ratenkredit als einem Annuitätendarlehen entspricht, sind für die Höhe der Zinsen vor allem die Bonität und das Einkommen des Kunden sowie die Laufzeit des Kredits entscheidend. Die Selbständigen und Freiberufler müssen zusätzliche Sicherheiten für einen Modernisierungskredit bereitstellen, was auch hier wahrscheinlich der Fall sein wird.

Die Commerzbank AG - 1870 bis 1923

1870 Am Rande des Jahres 1870 gründeten Händler, Handelsbanker und Private Banker die "Commerz- und Diskontobank in Hamburg" in der rechtlichen Form einer AG. Wörner in Altona and Hamburg, Mendelssohn & Co. in Berlin, B. H. Goldschmidt in Frankfurt am Main and L. E. Amsinck & Co. in New York. Das Bankhaus hat seine Tätigkeit am 24. Mai aufgenommen.

1871 In Zusammenarbeit of Commerz- und Disconto-Bank, wird im Oktober fest, the Hamburg-Südamerikanische dampfen. 1873Die London and Hanseatic Bank in London nimmt ihre Arbeit auf. Mehr als die Haelfte des Grundkapitals von 666.000 Kilogramm haelt die Commerz- und Disconto-Bank. Bis zum Ersten Weltkrieg besteht die permanente Teilnahme. 1878Mit der Begebung des 5 Prozent Göteborg City Bond von 1878 erscheint die Commerz- und Disconto-Bank erstmalig als unabhängiges Emissionsbank.

1881In Berlin gründen die deutschen und österreichischen Kreditinstitute die Nationale Bank für Deutschland. Der Anteil der Commerz- und Disconto-Bank beträgt 10 Prozent des Grundkapitals (= 4 Millionen). 1893 Commerz- und Disconto-Bank participates in the consortium to convert Schuckert & Co. into Elektrizitäts-Aktiengesellschaft vorm. Schuckert & Co., Nuremberg. 1894 Beitrag zur Errichtung der Hamburgische Electricitäts-Werke, Hamburg.

1897 Erwerb des französichen Bankenhauses J. Dreyfus & Co. mit seiner Filiale Berlin und Fortsetzung als Zweigstellen. Seit 1898 verzichten die Banken daher auf das Suffix "in Hamburg". 1899 Im Monat Berlin - in zentraler Lage in der Johanniterstraße am Häuservogteiplatz - eröffnete im Monat Mai die erste Einlagestelle. 1900Die Commerz- und Diskothekenbank startet auch die Einrichtung von Depots im Hamburger Raum:

1904Die Niederlassung Frankfurt wird zum Stichtag wieder in die Gesellschaft J. Dreyfus & Co. überführt; die Kommandobeteiligung der Commerz- und Discountbank von 3 Millionen DM wird wie 1908 vereinbart beendet. 1905 wird die Berlinische Landesbank mitgenommen. Dazu stockt die Commerz- und Diskothekenbank ihr Eigenkapital um 35 Millionen auf 85 Millionen DM auf.

Aus dem ehemaligen Berlinerbankgebäude an der Kreuzung Behrenstraße 46/Charlottenstraße 47 wird die neue Hauptverwaltung der Gesellschaft. 1920Fusion with Mitteldeutsche Private Banking in Magdeburg. Die Commerz- und Diskothekenbank stockt im Juli dieses Jahres ihr Eigenkapital um 115 Millionen auf 200 Millionen DM auf, wovon 60 Millionen DM für den Tausch der Anteile der Mitteldeutschen Privatbank im Maßstab 1:1 verwendet werden. Durch die Verschmelzung steigt die Anzahl der Standorte um knapp 100 auf 284, insbesondere in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen.

Zur Betonung der Tragweite der Transaktion wird die Commerz- und Diskontobank in Commerz- und Privatbank umbenannt. 1923 Die Commerz- und Privatisierungsbank beteiligt sich an der N.V. Hugo Kaufmann & Co.'s Banque in Amsterdam und der Banque International de la Banque de la Ronde.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum