Bekommen Rentner Kredite

Rentnerdarlehen erhalten

Pensionszahlungen Schwierigkeiten bei der Kreditvergabe durch die Banken. Mehr Lebensqualität im Rentenalter durch Rentnergutschriften - Datenbank: Gute Praktiken in der Sozialversicherung

Das Identifizieren und Austauschen von Praxisbeispielen unterstützt Sozialversicherungsorganisationen und -einrichtungen dabei, ihre operative und verwaltungstechnische Leistungsfähigkeit zu steigern. In der IVSS wird bewährte Praktiken als jede Art von Erfahrung (z.B. Messungen, Aktionen, Prozeduren, Programmen, Projekten oder Technologien) verstanden, die eine Sozialversicherungsträger zur Förderung der Stärkung ihrer Verwaltungs- und Betriebskapazitäten und/oder der effizienten und wirksamen Durchführung ihrer Systeme durchgeführt haben.

Bei den von der IVSS gewählten Beispielen für bewährte Verfahren stehen die im Vereinszweck und im Budget ausgewiesenen Schwerpunkte im Mittelpunkt. Diese Good Practices kommen von den ISSA-Mitgliedsinstitutionen und werden hauptsächlich von den 11 Technischen Komitees und durch die ISSA Good Practice Awards erhoben. Im strategischen Plan für die soziale Sicherheit 2017-2019 wird besonderer Nachdruck auf die Optimierung der Dienste gelegt.

Dies spiegelt sich in seinem vierten strategischen Ziel wider: "Verbesserung der Öffentlichkeitswirksamkeit der Einrichtung, um die Abdeckung und die Sozialversicherung zu erhöhen". Einer der Kernwerte der Sozialversicherungsgesellschaft (SSC) ist es, exzellente Dienste zu erbringen. Unter dem Einfluss dieser Werte hat der WLA Aktionen zur besseren Verständigung mit Interessengruppen und PartnerInnen gestartet, um über ihre Bedenken und Schwierigkeiten aufgeklärt zu werden und sie über die Dienste und Errungenschaften des WLA zu unterrichten.

Die Rentner sind eine bedeutende Personengruppe für die Kundenbetreuung. Sie brauchen nach der Pensionierung einen finanziellen Beistand, aber wegen ihrer niedrigen Renten haben sie Probleme, Kredite von den Kreditinstituten zu bekommen. Im Jahr 2016 hat der WLA gesellschaftliche Eigenverantwortung bewiesen und eine Aktion für seine Rentner und deren Hinterbliebenen (insbesondere die Verwandten) gestartet.

Bemerkenswert ist das Projekt "Better Life in Retirement durch Rentnerdarlehen". Im Jahr 2017 erhöhte sich die Zahl der Rentner, die solche Kredite in Anspruch nehmen, auf 6.302, die Zahl der anspruchsberechtigten Verwandten auf 729 und die Zahl der gewährten Kredite auf 16.072. Die Darlehen hatten einen Gesamtwert von 51 Mio. Jordanischem Eidg. Demin.

Die Höchstsumme eines Darlehens betrug 10 000 JOD.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum